Weggeworfenes Wasser im Fleisch

Für die Fleischproduktion wird indirekt sehr viel Wasser, sog. virtuelles Wasser, verbraucht. Nur ein Bruchteil wird von den Tieren (z. B. Kühe, Schweine oder Hühner) getrunken. Der weitaus größere Teil wird in der nachfolgenden Produktionskette verbraucht.

So wird für ein Kilogramm Hühnerfleisch 3.900l, für ein Kilogramm Schweinefleisch 4.800l und für ein Kilogramm Rindfleisch sogar ca. 15.500l Wasser verbraucht (Quelle: Vereinigung Deutscher Gewässerschutz).

Schlimm ist, dass wir soviel Fleisch essen, ohne uns darüber Gedanken zu machen. Denn die meisten wissen gar nicht, wieviel Wasser benötigt wird, um beim Mittagessen ein Stück Fleisch auf dem Teller zu haben. Und auch dass Fastfoodketten viel Fleisch wegwerfen, weil etwa ein Burger nach dem Braten max. 11 Minuten liegen bleiben darf, bis er verkauft worden sein muss oder weggeworfen wird, führt dazu, dass viel Wasser verschwendet wird.

Aber nicht nur in Fastfoodketten werden viele Lebensmittel ungegessen weggeworfen, auch im Alltag wird viel verschwendet. Um die Menge weggeworfener Lebensmittel zu senken, ist es wichtig, bewusst einzukaufen, bei der Zubereitung nur das zu kochen, was man wirklich isst, und die Mindesthaltbarkeitsdaten nicht als Verfallsdatum misszuverstehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.