Kein Plastik mehr Meer

Eine Journalist*innengruppe mit Jugendlichen aus Hannover und Neuss war auf dem Abschlusstreffen am Möhnesee auch unterwegs. Sie haben die Aktionen begleitet und  Fotos aufgenommen. Und sie führten auch Interviews mit den Teilnehmer*innen durch. Diese geben wir ausschnittsweise in diesem Beitrag wieder…..

Kein Plastik mehr Meer

Wir waren das Wochenende 9.-11.03.2018 am Möhnesee. In Workshops, Ausflügen und Führungen haben wir viel über Wasser und wie wir es schützen können gelernt.

Konsumkritischer Stadtrundgang

Mitarbeiterinnen des Landschaftsinformationszentrums (LIZ) führten uns durch die Soester Innenstadt, dort erfuhren wir viel über den Verbrauch von virtuellem Wasser.

15.000 l Wasser = 1 Kg Rindfleisch

11.000 l Wasser = eine Jeanshose

Was steckt in unseren Handys?
Stationen einer Jeans

 

 

 

 

 

Hier erste Interviews

Landschaftsinformationszentrum (LIZ)

Im Rahmen der Wasserausstellung des LIZ an der Möhneseetalsperre haben wir uns mit der Geschichte, Architektur und Funktion der Talsperre beschäftigt. Im Info-Zentrum haben wir Proben von Trink- und Teichwasser untersucht und verglichen.

Auf ins Infozentrum
In der Ausstellung

 

Beim Keschern …
… und Auswerten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workshops

In der Jugendherberge arbeiteten wir in drei Gruppen:

    • „Plastik abschminken“ – Herstellung von Peeling und Masken OHNE Mikroplastik
    • Plastikkünstler – kreatives Upcycling
    • Journalisten – Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit
Peeling hergestellt …
… und selbst ausprobiert

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Interviews mit den Teilnehmer*innen

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist geschrieben von der Klasse 9e der IGS Linden in Hannover und der Klasse 8 des Gymnasiums Norf in Neuss

Alle Fotos: DUH

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.